Professionelle Studienberatung: Nur etwas für „schwache“ Schüler?

Gehen nur „leistungsschwache“ Schüler zu einer professionellen Studienberatung?

Nein! Das ist völliger Unsinn! Schüler oder Abiturienten mit guten oder sehr guten Noten suchen genauso die Unterstützung durch eine professionelle Studienberatung wie Schüler mit nicht so glänzendem Notendurchschnitt. Mir ist zu der Frage keine statistische Untersuchung bekannt.

Aus der Erfahrung unserer privaten Studienberatung kann ich aber berichten: der Bedarf, bei der Studien- und Berufswahl die Unterstützung einer professionellen Beratung zu bekommen, ist völlig unabhängig von der schulischen Leistung.

Wenn es zwischen den Gruppen mit unterschiedlichen Noten-Niveaus einen Unterschied gibt, dann vielleicht diesen: „Gute Schüler“ haben sich oft bereits vor einer professionellen Berufsberatung aus eigenem Antrieb mit der Frage der Studien- und Berufswahl befasst. Sie haben sich anhand von Büchern, Zeitschriften oder im Internet informiert. Sie waren eventuell schon bei der Agentur für Arbeit oder haben frei verfügbare Online-Tests durchgeführt.

Beispiel: „Top-Abiturientin“ in unserer Privaten Studienberatung

Wir haben vor einiger Zeit eine frisch gebackene Abiturientin beraten, die den nicht ganz alltäglichen Schnitt von 1,0 im Abitur vorweisen konnte. Ihr tatsächlicher, rechnerischer Notenschnitt lag sogar bei 0,8. Die junge Dame hatte ihre ganze Motivation und Cleverness genutzt, um auf unterschiedlichsten Wegen aus eigener Kraft zu einem Ergebnis für ihre berufliche Perspektive zu gelangen. Zu uns ist sie letztlich gekommen, weil sie erkannt hat, dass das sorgfältige und intensive Sammeln und Analysieren von Daten, Fakten und Meinungen zu Berufen und über sich selbst nicht unbedingt dazu führen, ausreichende Sicherheit über die richtige Studien- und Berufsrichtung zu bekommen. Es ist schwierig, diese Aufgabe ohne Feedback von kompetenter Seite zu lösen.

Wer erkennt, dass Studien- und Berufswahl unglaublich wichtige Weichenstellungen im Leben sind, möchte eine solche Entscheidung vielleicht auch gar nicht allein und „für sich“ treffen. Er möchte ein möglichst vollständiges Bild über alle relevanten Aspekte der Entscheidung und will sich dieses von kompetenten Leuten professionell aufzeigen lassen.

Er will es verstehen und darüber reden. Die Verantwortung liegt ja am Ende dann so wie so bei demjenigen, der „seinen Weg“ geht. Beim Finden des richtigen Weges möchte er aber bestmöglich beraten sein. Eine auf solche Art getroffene Entscheidung gibt Sicherheit und gibt Motivation für den Weg!

Motivation durch professionelle Studienberatung

Die jungen Abiturienten dagegen, die mit schwächeren Noten aus dem Abitur kommen oder die das Abitur mit „Ach und Krach“ geschafft haben, sind oft durch die mit dem Abitur erlebte Anstrengung ausgelaugt und ohne Kraft. Sie haben häufig gar nicht die Energie, sich mit dem zu beschäftigen, was nach dem Abitur kommt.

Motivation durch professionelle Studienberatung
Professionelle Studienberatung hilft, sich selbst kennenzulernen und Motivation zu schöpfen

Wenn sie durch die professionelle Studienberatung dann aber eine neue Perspektive für sich kennen lernen, eine berufliche Perspektive, die auf den eigenen Interessen, Talenten und dem eigenen Persönlichkeitprofil fußt, entwickeln sie meist eine länger nicht mehr gespürte Motivation. Sie sind sich wieder ihrer Stärken bewusst und haben zudem eine schlüssige Idee, was sie mit diesen Stärken anfangen können. Sie haben plötzlich eine nachvollziehbare Vision über das, was zu ihnen passt. Das bringt „den Knoten meist zum Platzen“.

Eine professionelle Berufsberatung, die erfolgreich ist, bringt immer einen Motivationsschub. Das gilt für Abiturienten mit Bestnoten ebenso wie für Abiturienten, die sich mit Glück und letzter Kraft ins Ziel gebracht haben.

Die vorstehenden Informationen werden bereitgestellt von Freigang: zum Erfolg, einer professionellen Studienberatung und Berufsberatung für Abiturienten und Studenten. Die Inhalte beziehen sich überwiegend auf eigene Erfahrungen und Einschätzungen.